Studium
Studentische Arbeiten

Studien- und Abschlussarbeiten

Sind Sie an einem der Themen interessiert? Dann stellen Sie sich doch bitte in einer kurzen Email vor und schicken dazu noch Ihren Lebenslauf und aktuellen Notenspiegel an den entsprechenden Betreuer.

Möchten Sie eine allgemeine Bewerbung für zukünftige Themen abgeben, melden Sie sich mit Ihren Unterlagen bei Conrad Zimmermann. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.


IMPLEMENTIERUNG, ANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHME DER MESSTECHNIK AN CO2-PHASENWECHSELSONDEN ZU GEBÄUDEBEHEIZUNG

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (praktisch/experimentell)

Beginn: ab sofort

  • Details

    Hintergrund:

    Derzeit wird in Deutschland knapp 30% des Primärenergieverbrauches zur Raumwärmeerzeugung aufgewendet. Eine bislang noch sehr wenig genutzte Quelle für Wärmeenergie stellt das Erdreich dar. Eine besonders effiziente Variante der Erdwärmesonden stellt die CO2-Phasenwechselsonde dar. In Kooperation mit und auf dem Gelände der U & B Wöltjen GmbH in Nienburg wurden zwei Sonden dieser Bauart in Kombination mit zwei Wärmepumpen installiert.

    Diese wurden in vorherige Forschungsvorhaben grundlegend bezüglich ihrer Funktionalität untersucht. Nun soll eine verbrauchsgesteuerte Nutzung erfolgen. Die Wärmepumpen sollen zur Gebäudebeheizung des Firmengebäudes der U & B Wöltjen GmbH genutzt werden. Um die Zuverlässigkeit dieses Heizungskonzepts im praktischen Einsatz zu überprüfen, soll der Betrieb diese Pilotanlage messtechnisch erfasst werden.

     

    Aufgabenstellung:

    Das Messsystem für das im Aufbau befindliche Heizungssystem wurde bereits grundlegend konzipiert. Dabei sollen zum einen NI-basierte Messtechnik und Auswertung zum Einsatz kommen und weiterhin zwei kommerziell erhältlichen Wärmemengenzähler. Die Messtechnik soll im Zuge dieser Arbeit implementiert und zur Auswertung angeschlossen werden, was auch die Entwicklung einer geeigneten Umgebung zur Datenerfassung beinhaltet. Dazu soll eine automatische Datenübertragung bestimmter Messdaten vom Standort Nienburg direkt an das IfT in Garbsen aufgebaut werden.

    Im Laufe des Winters 21/22 soll das System erprobt und in Betrieb genommen werden. Die Auswertungen erster Betriebstage oder Wochen gehören zum Umfang dieser Arbeit.    

     

    Details siehe hier.

  • Ansprechpartner
    M. Sc. Robin Kahlfeld
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    117
    M. Sc. Robin Kahlfeld
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    117

ENTWICKLUNG UND KALIBRIERUNG EINES MESSSYSTEMS ZUR KAPAZITIVEN BESTIMMUNG DES DAMPFGEHALTS

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (praktisch/experimentell)

Beginn: ab sofort

  • Details

    Die kapazitive Messung des Dampfgehalts basiert auf unterschiedlichen Dielektrizitätskonstanten für Dampf und Flüssigkeit eines Stoffes. Sie soll im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojekts zur Funktionalisierung von Oberflächen in Plattenwärmeübertragern eingesetzt werden, um den Dampfgehalt am Ein- und Austritt eines optisch zugänglichen Wärmeübertragers zu bestimmen. Sensorik und Messverfahren zur kapazitiven Bestimmung des Dampfgehalts sollen im Rahmen dieser Arbeit entwickelt und kalibriert werden. Grundlage bildet eine intensive Recherche. Es folgt eine Konstruktion und Fertigung der Sensoren. Abschließend sollen die Sensoren in einer ebenfalls zu entwickelnden Kalibrierumgebung in Betrieb genommen und kalibriert werden.

     

    Details siehe hier

  • Ansprechpartner
    M. Sc. Sebastian Wendt
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    115
    M. Sc. Sebastian Wendt
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    115

THERMISCHES MANAGEMENT IN MITTELSTRECKEN-PASSAGIERFLUGZEUGEN

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (theoretisch & simulativ)

Beginn: ab sofort

  • Details

    Im Zuge der angestrebten Dekarbonisierung unserer Energiewandlungspfade wird auch im Bereich der Luftfahrt intensiv nach alternativen emissionsarmen Antrieben geforscht. Das Kühlen von möglichen Aggregaten wie Hochleistungs-Elektromotor, Brennstoffzellen-Stacks und Leistungselektronik sind dabei neue Aufgaben, die neben der Kabinenklimatisierung das thermische Management in Flugzeugen zu einer Herausforderung machen. Die stark unterschiedlichen Betriebszustände eines Flugzeugs wie Manövrieren auf dem Flugfeld bei warmer Umgebung, Startphase und Flugphase bei kalter Umgebung sind ebenfalls Bestandteil der Herausforderung.

    In der Arbeit ist nach einer gründlichen Recherche zum aktuellen, sich rasant entwickelnden Stand des Wissens ein Simulationsprogramm zu erstellen, welches einphasig und auch zweiphasig Kühlkreisläufe mit unterschiedlichen Wärmequellen und -senken berücksichtigt. Das Simulationsprogramm soll an einem vorhandenen Kreislauf validiert werden.

    Bewerbungen können sowohl an Herrn Conrad Zimmermann und an das Sekretariat gerichtet werden mit Verweis auf diese Ausschreibung.

  • Ansprechpartner
    M. Sc. Conrad Zimmermann
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    M. Sc. Conrad Zimmermann
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum

WEITERENTWICKLUNG EINER MODELLIERUNG ZUR VORHERSAGE DER GEMISCHKONDENSATION

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (theoretisch & simulativ)

Beginn: ab September (auch früher möglich)


ENTWICKLUNG UND KONSTRUKTION EINES VERSUCHSSTANDES ZUR EXPERIMENTELLEN UNTERSUCHUNG DER METHANPYROLYSE-REAKTION

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (praktisch/experimentell)

Beginn: ab sofort


ERWEITERUNG EINES BESTEHENDEN REGELKREISES ZUR REGELUNG DER LADELUFTTEMPERATUR UM EINE AUF DER FUZZY-LOGIK BASIERTE VORSTEUERUNG

Typ der Arbeit:  Masterarbeit (extern, IAV)

Beginn: ab sofort


WEITERENTWICKLUNG EINES VERSUCHSSTANDES UND DURCHFÜHRUNG DER MESSUNGEN KONVEKTIVER WÄRMEÜBERGANGSKOEFFIZIENTEN PARTIKELBELADENER PRALLSTRÖMUNGEN

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (praktisch/experimentell)

Beginn: ab sofort


WEITERENTWICKLUNG EINES VERSUCHSSTANDES UND DURCHFÜHRUNG DER MESSUNGEN KONVEKTIVER WÄRMEÜBERGANGSKOEFFIZIENTEN PARTIKELBELADENER SPALTSTRÖMUNGEN

Typ der Arbeit: Studien- oder Masterarbeit (praktisch/experimentell)

Beginn: ab sofort


KONZIPIERUNG UND AUFBAU EINES GASBEFEUCHTERS FÜR DEN PEM-PRÜFSTAND

Typ der Arbeit:  Seminararbeit (Große Laborarbeit - Energietechnik PO 2017). Die Arbeit wird im Block durchgeführt. 

Beginn: ab sofort

  • Details

    Die elektrische Leitfähigkeit der Polymer-Elektrolyt-Membran (PEM) einer Brennstoffzelle wird stark von ihrem Wassergehalt beeinflusst, der über die Befeuchtung der zugeführten Gase eingestellt werden kann. Der PEM-Brennstoffzellenprüfstand des Instituts für Thermodynamik verfügt derzeit ausschließlich über einen sogenannten Bubbler, mittels dessen der kathodenseitig in die Brennstoffzelle geleitete Luftstrom befeuchtet werden kann. Für die Vermeidung eines Gradienten im chemischen Potentials des Wassers, wird zudem eine Befeuchtung des an der Anode zugeführten Wasserstoffstroms benötigt. Ziel dieser experimentellen Arbeit ist die Konzipierung und Konstruktion eines Befeuchters für die Anode sowie dessen Aufbau und Integration in den Prüfstand. 

    Voraussetzungen:

    • Bestandene Veranstaltung ,,Brennstoffzellen & Wasserelektrolyse“
    • Interesse an praktischer Arbeit, handwerkliches Geschick

    Vorteilhaft:

    • Selbständige Arbeitsweise
  • Ansprechpartner
    Dipl.-Ing. Pablo Emmanuel Radici
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    Dipl.-Ing. Pablo Emmanuel Radici
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    M. Sc. Maike Willke
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    117
    M. Sc. Maike Willke
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    117

HOCHGENAUE MESSUNG DER DICHTE VON FLUIDEN

Typ der Arbeit: Studien- / Masterarbeit

Beginn: ab sofort

  • Details

    Das Institut für Thermodynamik hat eine Biegeschwinger-Messapparatur, mit welcher die Dichte von Fluiden in Abhängigkeit von Druck und Temperatur sehr präzise gemessen werden kann. Diese Apparatur muss im Rahmen dieser experimentellen Arbeit in eine Messumgebung zum Thermostatisieren und Befüllen/Entleeren des Biegeschwingers integriert werden. Die Apparatur muss anhand bekannter Fluide kalibriert und entsprechend dokumentiert werden.

  • Ansprechpartner
    Dr.-Ing. Xing Luo
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    118
    Dr.-Ing. Xing Luo
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    118

AUSLEGUNG UND KONSTRUKTION EINES VERSUCHSSTANDES ZUR BESTIMMUNG DER HYDRODYNAMISCHEN EIGENSCHAFTEN EINES FALLFILMS IN GLATT-UND SPIRALROHREN

Typ der Arbeit: Studien-/Masterarbeit

Beginn: ab sofort

  • Details

    Wärmeenergie geothermischen Ursprungs, wie sie z. B. mittels vertikaler Erdwärmesondenkonzentriert an der Erdoberfläche zur Verfügung gestellt werden kann, hat den Vorteil einerdurchgängigen tages-und jahreszeitunabhängigen Verfügbarkeit. Die weitere Verbreitung dieser regenerativenundumweltfreundlichen Energieform, z. B. für dieGebäudeenergie-Versorgung, kanndurch eine sichere Planung und Auslegung erheblich begünstigt werden.Die überwiegende Mehrzahl der heute installierten Erdwärmesonden sind einphasigbetriebene Sole-Sonden. Diese verwenden in der Regel ein Glykol-Wasser-Gemisch, um dieErdwärme zum Verdampfer einer Wärmepumpe zu transportieren. Parallel hierzu gibt eszweiphasig betriebene Erdwärmesonden, die nach dem Thermosyphon-Naturumlaufprinziparbeiten,dasRohristmit einem Arbeitsfluid gefüllt, welches sich im Siedezustand befindet und die Erdwärmedurch Verdampfung und nachfolgender natürlicher Konvektion an den Kopf der Sondetransportiert.Die Untersuchung dieserFallfilmverdampfung ist Gegenstand der aktuellen Arbeit.Im Rahmen dieserwissenschaftlichen Arbeit solleinbestehendes Prüfstandskonzept konkret ausgelegt und konstruiert werden, mit dem die hydrodynamischen und wärmeübertragenden Eigenschaften bei der Fallfilmverdampfung untersucht werden können.Dies umfasstdie Konstruktion von geeigneten FilmaufbringungenundPhasenabscheidernsowie die Implementierung optischer Messtechnik zur Filmdickenbestimmung. Weiterhin soll entsprechende Peripherie zur Zirkulation des Arbeitsfluids ausgelegt und ausgewählt werden.

    Voraussetzungen:

    • Interesse anpraktischer und konstruktiver Arbeit
    • Kenntnisse in Hydrodynamik und Wärmeübertragung vorteilhaft
    • Selbstständige Arbeitsweise
  • Ansprechpartner
    M. Sc. Marco Fuchs
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum
    M. Sc. Marco Fuchs
    Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Adresse
    An der Universität 1
    30823 Garbsen
    Gebäude
    Raum

NUR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN - MODUL SCIENTIFIC COMPUTING II

Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen, die im Rahmen des Moduls "Scientific Computing II" auf der Suche sind nach einer Programmierarbeit zu den Themen

  • Brennstoffzellen
  • Wärmeübertragung
  • Kreisprozesse
  • Zustandsgleichungen,

können sich bei Conrad Zimmermann melden und eine Anfrage zu verfügbaren Themen stellen.

KONTAKT FÜR ALLGEMEINE FRAGEN ZU STUDIEN- UND ABSCHLUSSARBEITEN

M. Sc. Conrad Zimmermann
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
M. Sc. Conrad Zimmermann
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum